Wirtschaftstag 2012

Wir sind Deutschland – Innenansichten einer Nation.

Im restlos ausverkauften Staatenhaus im Kölner Rheinpark erlebten 3.200 geladene Gäste am 13. November 2012 ein ausgesuchtes Bühnenprogramm, bei dem Ernsthaftigkeit und Unterhaltungswert in einem ausgeklügelten Zusammenspiel die Szenerie bestimmten. In hochkarätig besetzten Talkrunden diskutierten unter anderem Prof. Dr. Margot Käßmann, Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Dr. phil. Frank Schirrmacher, Prof. Dr. Christoph M. Schmidt und Alexander Graf Lambsdorff über die Situation des deutschen Mittelstandes in Europa und die Rolle des Themas Nachhaltigkeit für ein langfristig erfolgreiches Unternehmertum.

Unterhaltsam wurde es „programmatisch“ beim Auftritt von Vince Ebert, der in seiner kabarettistischen Auseinandersetzung mit der Nachhaltigkeitsdebatte in Deutschland das Publikum nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken animierte. Auch der abschließende Gastvortrag des Bundesumweltministers a.D., Prof. Dr. Klaus Töpfer bediente beides – Herz und Hirn. In seiner freien Rede resümierte der erfahrene Politiker Episoden seiner Amtszeit als Bundesumweltminister, setzte sie in den Kontext der zuvor verfolgten Talkrunden und schuf so ein klares Bild von dem, was er seinem Publikum mit auf den Weg geben wollte: Mut, die eigenen Visionen umzusetzen, und Besonnenheit, die eigenen Stärken gemeinsam als solche anzuerkennen.

Viele Höhepunkte der Veranstaltung haben wir in gedruckter Form und in der filmischen Dokumentation zum Wirtschaftstag 2012 zusammengefasst.